Installation der Multi-Shop-Schnittstelle (und des eComm Moduls) durch den intellicon Support

Gerne übernehmen wir die Installation und Konfiguration Ihrer Schnittstelle. Meist ist dies eine Arbeit, die nur einmalig durchgeführt wird, wodurch es einfacher für Sie ist, wenn wir die Installation übernehmen.
Die Installation und alle eingestellten Parameter dokumentieren wir für Sie, so dass Sie z.B. eine Erweiterung um weitere Clients dann selbst vornehmen können.
 

Benötigte Zugangsdaten

Wir benötigen zur Installation eine Möglichkeit, ein Programm mit div. DLLS und einen Dienst auf dem Server zu installieren und mit der Sage Datenbank zu verbinden
  • Sie können dazu entweder einen Windows-User mit Admin-Rechten temporär anlegen, oder Sie melden sich als Admin an Ihrem System an und lassen uns per Teamviewer in dieser Sitzung arbeiten (letzteres wäre am einfachsten).
  • Wir benötigen das sa Kennwort vom SQL Server; dieses muss im Webshop-Service eingetragen werden
  • Wir müssen den Sage Administrator starten können, um Konfigurationen vorzunehmen; falls hier ein Passwort hinterlegt ist, wird auch dieses gebraucht
  • Wir müssen den AppDesigner starten, um eine Lösung zu importieren. Falls hier ein Passwort hinterlegt ist, wird auch dieses gebraucht
  • Wir müssen die Sage Warenwirtschaft starten können, benötigen also auch einen Sage User mit Kennwort (typischerweise „Sage“). Dieser kann auch als Wartungsclient gestartet werden, dennoch wird das Kennwort dazu benötigt
  • Wir empfehlen, dass das aktuelle Liveupdate eingespielt ist (und können das gerne einspielen; dazu müssen sich dann aber die Benutzer abmelden und es müssen anschließend über den Sage Administrator ggf. Datenbankupdates ausgeführt werden).
  • Um Ihren Shop verbinden zu können, benötigen wir Backend-Zugang zum Shop mit einem administrativen Benutzer, damit wir z.B. notwendige Tokens (Magento), API-Keys (Shopware) oder Apps (Shopify) anlegen können
  • Bei Shopsystemen ohne eigene API (z.B. OXID, XT Modified oder XT Commerce) und bei Shopware benötigen wir FTP Zugang zum Shop-Root, um ein Script installieren zu können

Datensicherung

Es ist liegt in Ihrer Verantwortung, eine Datensicherung vor Ausführung jeglicher Arbeiten durch unseren Support durchzuführen. Generell ist eine solche Sicherung unabhängig davon in jedem Fall dringend zu empfehlen.

Bislang (d.h. in den letzten 30 Jahren seit Bestehen unseres Unternehmens) war noch nie ein Backup erforderlich, um nach einem Supporteinsatz Daten wiederherzustellen. Dennoch können Fehler oder Störungen, die während oder nach einem Supporteinsatz auftreten können, zu Datenverlusten führen. Wir können dafür keine Verantwortung übernehmen. Eine funktionierende Datensicherung liegt (auch gem. unseren AGB) in der Verantwortung des Kunden. Wir setzen voraus, dass diese Sicherung vorliegt, auch wenn wir darauf nicht gesondert vor jeder Tätigkeit unseres Supportteams hinweisen.

Wir nutzen Cookies, um unsere Webseite zu verbessern und Werbung gezielt zu steuern. Mehr darüber und wie Sie Tracking deaktivieren können, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.OK