06842-708989-0 support@intellicon.com

Grundeinstellungen Preisrundungen

Im Bereich intellicon  eComm Modul\ Grundlagen finden Sie den Reiter Preisrundung.

Preisrundungsregeln definieren

In dieser Maske können Sie Preisrundungsregeln definieren. Die Definition dieser Regeln ist analog der Definition in den Office Line Preislisten.

Die Rundungsregeln werden bei der automatischen Verkaufspreiskalkulation benötigt, sofern dieses Modul im Einsatz ist.

Wählen Sie zunächst eine Schwellenpreisliste aus oder definieren Sie über die Schaltfläche NEU eine neue.

Danach können Sie Rundungsregeln definieren, d.h. Zeilen in der Tabelle eintragen.

Eine Rundungsregel besteht aus folgenden Feldern:

  • Einzelpreis ab: Legt fest, ab welchem Einzelpreis diese Regel gelten soll.
  • Rundung: Legt fest, auf welchen Betrag gerundet werden soll.
  • Aufrunden ab: Legt fest, ab welchem Nachkommabetrag aufgerundet werden soll.
  • Korrektur: Legt fest, um welchen Betrag der ermittelte, gerundete Betrag nach unten korrigiert werden soll.

 

Beispiel:
  • Einzelpreis ab 50,00
  • Rundung 1,00
  • Aufrunden ab 0,30
  • Korrektur 0,10

 

Ein Betrag von 67,47 EUR würde nun auf ganze Euro (1,00) gerundet werden. Dabei würde entgegen der kaufmännischen Rundung bereits ab 0,30 € aufgerundet werden, in unserem Beispiel also auf 68,00 EUR. Anschließend würde der Betrag um 0,10 € reduziert, also auf 67,90 € gesetzt werden.

Damit ist es möglich, Preise, die durch die Verkaufspreiskalkulation „unschön“ wären, auf glatte Beträge oder auf sogenannte „9er“ Beträge (0,99,  1,99, 16,90, 499,00 usw.) zu setzen.

Wir nutzen Cookies, um unsere Webseite zu verbessern und Werbung gezielt zu steuern. Mehr darüber und wie Sie Tracking deaktivieren können, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.OK