Grundeinstellungen Kreditlimits

Im Bereich intellicon  eComm Modul\ Grundlagen finden Sie den Reiter Kreditlimits.

In dieser Maske können Typen von Kreditlimits definiert werden.

Während die Sage Office Line nur ein globales Kreditlimit unterstützt, kann es bei Verwendung einer konkreten Factoringgesellschaft notwendig sein, individuelle Limitprüfungen vorzunehmen.

 

  • Limittyp: Hier geben Sie ein (frei wählbares) Kennzeichen für den Typ des Kreditlimits ein (z.B ZR für Zentralregulierung)
  • Onlinecheck: Hier legen Sie fest, ob eine Onlineprüfung des verfügbaren Limits vom Factoringanbieter unterstützt wird.
  • Verfahren: Je nach installiertem Modul stehen hier Verfahrensweisen zur Auswahl, über die eine Limitprüfung erfolgen kann.
  • Gesamtlimit: Ja bedeutet, dass das Limit ein Limit über alle offenen Forderungen gegenüber dem Kunden darstellt
  • Transaktionslimit: Ja bedeutet, dass das Limit nur pro Transaktion (d.h. pro Bestellung) gilt.
  • Feldname Limitbetrag: Hier legen Sie das USER-Feld fest, in dem der Limitbetrag hinterlegt wird. Ein entsprechendes User-Feld muss über den Office Line Administrator im Bereich Kunden/Lieferanten angelegt werden.
  • Feldname Limitstatus: Hier legen Sie das USER-Feld fest, in dem der Limitstatus hinterlegt wird (z.B. beantragt, freigegeben, gesperrt). Ein entsprechendes User-Feld muss über den Office Line Administrator im Bereich Kunden/Lieferanten angelegt werden. Der Inhalt des Status muss mit dem Status des Factoring- oder Kreditversicherungsunternehmens übereinstimmen.

 

Wir nutzen Cookies, um unsere Webseite zu verbessern und Werbung gezielt zu steuern. Mehr darüber und wie Sie Tracking deaktivieren können, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK